Das Unternehmen
Tätigkeitsbereiche und Produkte
 
Unsere Kunden
Wissenswertes
Personalsuche
 
 
Kontakt
Impressum
Home
 
 
 

Der Flexodruck ist ebenfalls ein Hochdruckverfahren, das heißt, die druckenden Stellen liegen in der Druckform erhöht. Im Gegensatz zum Buchdruck ist die Druckform elastisch. Die Einfärbung mit der dünnflüssigen Farbe erfolgt über eine Rasterwalze. In die Oberfläche dieser Walze sind Vertiefungen, die sogenannten Näpfchen eingraviert. Die Geometrie der Näpfchen bestimmt die Menge der Farbe, die übertragen werden kann. Gefüllt werden die Näpfchen entweder über eine Tauchwalze, die in einer Farbwanne rotiert, oder über eine Farbkammer, die an die Rasterwalze angestellt wird. Nachdem der Flexodruck in der Vergangenheit eher mit einfachsten Druckmotiven in Verbindung gebracht wurde, hat er sich mit Einsatz von UV-härtenden Farbsystemen als Qualitätsdruckverfahren etabliert.

 
Repro-Richtlinien
Aufbau Haftetikett
Buchdruck
Flexodruck
Offsetdruck
Siebdruck
Tiefdruck
Digitaldruck
 
Thermotransferdruck
 
 
Vergrößerung Flexodruck